3D Druck

Fertigungsprozess.

Arbeitsschritte
Druckaufbereitung: Slicen

Das 3D Objekt wird als STL Datei in einem Slicer positioniert. Dabei müssen u.a. Stützstrukturen angepasst und Lochungen gesetzt werden.

Reinigung

Die fertigen 3D Prints werden in Spülbecken mit Isopropanol gewaschen und von restlichem Resin gesäubert.

Entfernen der Stützstruktur

Das Baugerüst wird vor dem Aushärten vorsichtig von Hand und mit Werkzeugen entfernt.  

Aushärtung

Die gereinigten 3D Prints müssen abschliessend mit UV Strahlung ausgehärtet werden.

Grösse, Material & Kosten
Printgrösse

Der Bauraum bei mittlerer Grösse beträgt max. 190 x 120 x 245mm. Für XL Objekte können Masse bis 330 x 185 x 400mm erreicht werden.
Durch Zweiteilung der 3D Datei kann die Grösse bei Bedarf verdoppelt werden.

Resin

Wichtig ist bei Resin gutes Materialverhalten wie beispielsweise Belichtungseigenschaften. Farben können momentan nicht beliebig angemischt werden; als Standard werden Schwarz-, Grau-, Weiss- oder Beigetöne verwendet. 
Der Verbrauch pro Print ist grössenabhängig. 

Material

Ein geprintetes Objekt kann wie Holz geschliffen, gebohrt oder lackiert werden. Das Material ist robust und bruchfest.
Elastisches, gummiartiges Material oder Wachs ist auf Anfrage möglich.

Kosten

Kontaktieren Sie mich am allerbesten. Das Vorgehen wird stark von den Formeigenschaften und dem Verwendungszweck bestimmt. Modellierarbeit wird nach Stunden berechnet, die Druckvorbereitung & -Reinigung ebenso.

© Made by Replikant. All rights reserved.

Built with Mobirise - Try it